Logo Dummy

Infovideo SAPV

Was ist Palliativmedizin?

"Palliativmedizin ist ein Weg, der die Lebensqualität von Patienten und ihren Familien, die mit den Problemen bei einer lebensbedrohlichen Erkrankung konfrontiert sind, verbessert: durch Vorbeugen und Lindern von Leiden; frühzeitige Erkennung, klare Einschätzung und Behandlung von Schmerzen und anderen Beschwerden – körperlich, seelisch, sozial und spirituell." (Weltgesundheitsorganisation WHO)

Unser SAPV-Team betreut Patienten mit einem fortgeschrittenen Tumorleiden sowie anderen schwerwiegenden Erkrankungen, bei denen die Behandlung von Beschwerden im Vordergrund steht ("Symptomkontrolle"). Ist eine Heilung oder eine wesentliche Lebensverlängerung nicht mehr möglich, wird die Wahrnehmung und Behandlung von Schmerzen und anderen Beschwerden umso wichtiger, um eine Lebensperspektive bis zum Tod aufrecht zu erhalten. Wir versuchen, die verschiedenen Aspekte des Lebens – also auch psychische, spirituelle und soziale Bedürfnisse – in unsere Arbeit zu integrieren.

Weitere Informationen finden Sie hier in unserem Infoflyer

Was ist SAPV?

Die Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung (SAPV) richtet sich an Patienten mit einem fortgeschrittenen Tumorleiden sowie anderen schwerwiegenden Erkrankungen, die ihre vertraute Umgebung einer stationären Palliativbetreuung vorziehen und deren Krankheitssymptome eine spezialisierte palliativärztliche und -pflegerische Betreuung notwendig machen. Ziel ist es, die Lebensqualität der Betroffenen zu verbessern, Selbstbestimmung zu erhalten und ein menschenwürdiges Leben auch in der letzten Lebensphase zu ermöglichen. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, wurde zusätzlich zum bestehenden Versorgungssystem mit der Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung ein professionelles Angebot geschaffen, das ergänzend – keinesfalls alternativ – zu der Betreuung durch den Hausarzt, dem ambulanten Pflegedienst und deren ehrenamtlichen Hospizbegleitern tätig wird.

Weitere Informationen finden Sie hier in unserem Infoflyer